Baron nach Dänemark

Zuchtleiter Martin Klavsen und Jens Meyer haben nach einer spannenden Ergänzung für die diesjährige Hengstkollektion gesucht. Als sich ihnen die Möglichkeit bot, den sensationellen Hengst Baron zu erwerben, haben Sie die Chance genutzt und kauften den Hengst. Er ergänzt somit die Hengstkollektion von Blue Hors.

Blue Hors Baron

Baron ist ein fantastischer Hengst, der Jens Meyer und mich ohne Probleme von seinen Qualitäten für Zucht und Sport überzeugen konnte. Es besteht kein Zweifel daran, dass er eine spannende Ergänzung der diesjährigen Hengstkollektion sein wird. Wir freuen uns darauf, ihn so bald wie möglich all unseren Züchtern und dem dänischen Publikum vorzustellen.

- Zuchtleiter Martin Klavsen

Baron, abstammend von Benicio – Sir Donnerhall I – Friedensfürst, wurde im Jahr 2013 geboren und hat ein Stockmaß von 170 cm. Er wurde von Albrecht Middelkampf gezüchtet und ist WFFS negativ. Baron wird hier bei Blue Hors stationiert werden und steht den Züchtern über TG-Samen zur Verfügung.

Baron geht auf eine Hengstlinie zurück, die für enorme Rittigkeit, Dressurtalent, unbegrenztes Bewegungspotenzial mit maximaler Schulterfreiheit und Hinterhandsaktivität sowie Elastizität einer ganz eigenen Klasse steht. Er ist außerdem Vater zahlreicher ausgewählter Stuten und Hengste, wie beispielsweise des Hannoveranerhengstes Bachelor und unsere Stute Bonsai, abstammend von Baron – Royal Classic – Wolkentanz II, aus der Zucht von Irmgard Schmidt. Bonsai war Siegerstute und „Beste Stute des Tages“ der Stutenleistungsprüfung des Hannoveraner Verbandes in Grinsted. Dort erhielt sie eine 9,0 für den Schritt, eine 9,0 für den Trab, eine 10,0 für den Galopp, eine 9,0 für die Rittigkeit sowie 9,5 vom Fremdreiter.

Bonsai (Baron - Royal Classic - Wolkentanz II)

Bonsai (Baron - Royal Classic - Wolkentanz II)

Baron – Wieder zurück in Dänemark!

Barons Karriere begann im Frühjahr 2016 in Dänemark, als er ein positives Körurteil des Dänischen Warmblutverbandes im Rahmen der Hengstkörung in Herning erhielt. Im Anschluss ging er zum 10-Tage-Test und im Herbst 2016 nahm er am 35-Tage-Test teil. Im Frühjahr 2017 erfolgte seine finale Zulassung durch den Dänischen Warmblutverband in Herning. Neben Baron schafften es nur vier weitere vierjährige Hengste, die endgültige Zuchtzulassung zu erhalten. Bei allen Veranstaltungen überzeugte Baron sowohl die Richter als auch die Zuschauer aufgrund seiner enormen Rittigkeit, seines Interieurs und drei mehr als exzellenten Grundgangarten.

Baron und Martin Klavsen

Eine Leistungspedigree einer eigenen Klasse

Der Vater Callaho’s Benicio ist einer der erfolgreichsten Söhne des Spitzenhengstes Belissimo M. Benicio gewann das Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde, war siegreich bis zur Intermediaire II und erziele eine Gesamtwertung von 9,88 Punkten bei seiner Leistungsprüfung in Schlieckau, wo er eine 10,0 für den Schritt, den Trab sowie für den Galopp erhielt. Großvater Belissimo M ist der Hengst hinter zahlreichen Grand Prix-Pferden wie beispielsweise Isabell Werths Bella Rose und gekörter Grand Prix-Hengsten – Biedermeier, Bestseller Royale und Barclay 20.

Barons Mutter Snoopje ist auch die Mutter von Die Baroness und des Hengstes Best Dancer. Beide haben sich ausgezeichnet in Jungpferdeprüfungen präsentiert. Unter anderem gewann Best Dancer die Bronzemedaille bei dem Hannoveraner Championat der Vierjährigen im Jahr 2021. Der gekörte Grand Prix-Hengst Golden Sky, Vollbruder von Barons Urgroßmutter Groehnloh, ist ebensfalls erwähnenswert. Groehnloh ist die Mutter der Blue Hors Hotline-Tochter Heidi im Glück, die erfolgreich bis zum Grand Prix unterwegs ist. Aus der Mutterlinie gehen viele weitere gekörte Hengste und erfolgreiche Nachkommen bis zur schweren Klasse in beiden Disziplinen hervor – dazu gehören der Alabaster-Sohn Athletic Dreamboy, der Abajo-Nachkomme Aspe und Lustig, abstammend von Lucius XX.

Der Großvater – der Sandro Hit-Sohn Sir Donnerhall I – ist als Vererber sowohl guter Vater als auch Muttervater. Er hat zahlreiche hochkarätige Auktionspferde, Prämienhengste, Weltmeister der jungen Dressurpferde sowie gekörte Hengste und Stuten hervorgebracht. Unter anderem gehören zu seinen Nachkommen der OLD Hengst Sir Heinrich, der Bronzemedaillengewinner Stanford und der zweifache Weltmeister der jungen Dressurpferde Sa Coeur (2012 und 2013). Im Jahr 2012 wurde Sa Coeur über die PSI Auktion für € 2,3 Millionen verkauft. Muttermuttervater ist der Trakehner-Elitehengst Friedensfürst, der nicht nur mit einer wichtigen Blutkomponente Barons Abstammung bereichert, sondern auch selbst ein erfolgreiches Dressurpferd in der Großen Tour unter Nicole Uphoff und Lisa Wilcox war. Aufgrund seiner sportlichen Erfolge und der Qualität seiner Nachkommen, wurde Friedensfürst im Jahr 2003 zum Elitehengst gekürt.

Im weiteren Pedigree findet sich Grundstein I, der ebenfalls im Grand Prix erfolgreich war. Mit Grundstein I trägt Baron das wertvolle G-Blut. Außerdem ist Barons Pedigree von dem Blue des Black Sky XX geprägt, der als Gründer der XX-Linie gilt, welche durch den Black Sky XX-Sohn und Zuchthengst Bolero bekannt wurde.

Weitere Artikeln