Zepter siegreich im internationalen Grand Prix in Rotterdam

Blue Hors Zepter war beim CHIO Reitturnier in Rotterdam, wo er mit dem schwedischen Reiter Patrik Kittel im Sattel in der Mannschaftswertung an den Start ging und die Grand Prix Kür für sich entscheiden konnte!

Patrik und Zepter //Anne Roos Photography

"Heiliger Bimbam, Blue Hors Zepter gewinn beim CHIO Rotterdam mit über 80 %! Was für eine Nacht, was für ein Pferd! Momente, in denen man die Siegerehrung und die Standing Ovations der Zuschauer wirklich genießt. Danke! Zepter ist das freundlichste, süßeste, coolste Pferd, das immer sein Bestes gibt. Ich bin glücklich darüber, dass es mir erlaubt ist, dein Partner zu sein, Zepter!“

- Patrik Kittel

Mit über 70 % und einem zweiten Platz in dem vorherigen Grand Prix waren der Schwede Patrik Kittel und der Blue Hors Zack-Sohn Blue Hors Zepter mehr als bereit, in der Grand Prix Kür beim CHIO Rotterdam an den Start zu gehen.

Das Paar zeigte sich von Beginn an sehr gut und sie brachten Schweden in eine wichtige Position hinsichtlich der Mannschaftswertung. Das weitere Team bestand aus Jeanne Hogberg auf Astoria, Tinne Vilhelmsson Silvfen mit Devanto und der Däne-Schwede Jacob Nørby Sørensen im Sattel von Sheeran. 

Grand Prix Kür Sieg mit über 80%

Der zweite Start des Paares bei diesem großen Turnier war in der Grand Prix Kür – und hier sicherte sich das Paar die Spitze des Podiums! Hiermit war es ein sehr glücklicher Patrik Kittel, der von einer fantastischen Prüfung mit seinem Partner Blue Hors Zepter berichten konnte.

Mit über 80 % und einem ersten Platz, die der Mannschaftswertung hinzugefügt werden konnten, hatten sowohl das Team der USA sowie die schwedische Mannschaft eine Wertung von 39 Punkten. Schweden musste dennoch den zweiten Platz an die amerikanischen Reiter abtreten und belegten selbst den dritten Rang der Mannschaftswertung, da das Ergebnis der USA auf besseren Einzelplatzierungen als bei den Schweden basierte.

Weitere Artikeln