Nanna und St. Schufro strahlen mit zwei zweiten Plätzen bei ihrem Weltcup-Debüt!

Nanna Merrald Rasmussen und der Zuchthengst Blue Hors St. Schufro haben ihr Weltcup-Debüt in Vilhelmsborg im Sturm erobert! Am Sonntag zählten sie mit ihrer Kür zu dem unantastbaren Quartett aus „dänischem Dynamit“ und platzierten sich unter den Top 3!

Über den FEI Dressur Weltcup

Vier Ligen machen diese Serie wirklich global und bieten Athleten aus der ganzen Welt die Möglichkeit, sich für das Finale zu qualifizieren, das im April 2023 in Omaha stattfinden wird.

Die Qualifikation in Vilhelmsborg ist eine von elf Qualifikationen der westeuropäischen Liga, um die neun Startplätze des Finals zu besetzen, die für die endgültige Liste von 18 Kombinationen vorgesehen sind.  Ein Platz geht auch an die Titelverteidigerin Jessica von Bredow-Werndl auf TSF Dalera BB.

Als eine der prestigeträchtigsten Serien im internationalen Dressursport verfolgen Reiter, Zuschauer und die FEI mit großer Vorfreude die Qualifikation dieser Weltcupsaison. Denn hier stellt sich heraus, für wen sich die Türen zum Finale in Omaha im April öffnen werden.

Mehr lesen Weniger lesen

Nanna und St. Schufro Zweite im Weltcup Kurz-Grand Prix

Was für ein Debüt dieses elegante Paar nach Hause brachte!

Nanna Merrald Rasmussen und Blue Hors St. Schufro, abstammend von St. Moritz Jr. – Blue Hors Don Schufro, belegten mit überzeugenden 74,605 % einen großartigen zweiten Platz im Kurz-Grand Prix bei ihrer allerersten Weltcup-Teilnahme. Es muss gesagt werden, dass es ein mehr als akzeptables „Warm-up“ für die Kür am Sonntag ist!

Von links: Daniel Bachman/Zippo (abstammend von Zack), Nanna Merrald/St. Schufro und Carina Krüth/Danciera //FEI, Kim C. Lundin

.. und auch Platz Zwei in der Grand Prix Kür!

Das Turnier wurde ein völlig verrücktes Weltcup-Debüt für Blue Hors St. Schufro und Nanna, die sich mit 82,610 % in der Kür Doppelsilber sicherten! Sie wurden nur vom Goldmedaillisten der Show übertroffen – Carina Cassøe Krüth auf Heilines Daciera – und lagen am Sonntag knapp vor Daniel Bachmann Andersen im Sattel von Zippo MI, abstammend von Blue Hors Zack, den Bronzemedaillengewinnern.

Auf diese spektakuläre Weise hat Nanna ein weiteres Pferd in die Weltrangliste bebracht - und für Nanna ist St. Schufro etwas ganz Besonderes, denn sie selbst hat den schönen schwarzen Hengst bis zum Grand Prix-Niveau ausgebildet.

Photo: Ridehesten.com/Kristine Ulsø Olsen

Photos free of charge

Weitere Artikeln