Züchterportrait

Stutteri G und Helene Geervliet

Helene Geervliet

„Wir sind noch kein bekanntes Gesicht in der Welt der Pferdezucht. Wir haben einige Jahre dafür verwendet, die notwendigen Einrichtungen und Blutlinien aufzubauen. Und genau diese harte Arbeit beginnt sich jetzt auszuzahlen. Wir haben jetzt die Möglichkeit, wirklich davon zu träumen, unsere besten Fohlen und Pferde zu bekommen" 

- Helene Geervliet

Die schönen Söhne und Töchter von Farrell

Filomena G ist eine der zahlreichen Nachkommen von Blue Hors Farrell aus der Zucht von Helene Geervliet’s Stutteri G in der Nähe von Lynge in Dänemark. Auch wenn Filomena drei, bald sogar vier, jüngere Nachkommen von Farrell hat, mit denen sie zu Hause verglichen werden kann, schafft es die dreijährige Stute mit Wynton als Muttervater und Belissimo M als Mutter-Muttervater dennoch einen einwandfreien Eindruck zu hinterlassen. Zum einen ist sie eine wahre Schönheit. Helene bemerkt, dass Filomenas wunderschöne Fuchsfarbe mit auffälligen weißen Zeichen sehr einer weiteren Tochter des Farrell ähnelt – „Stute des Jahres“ Grevens Fakina. Ein weiteres Merkmal, das Filomena auszeichnet, ist die Tatsache, dass sie ein unkompliziertes Pferd mit guten Manieren und guter Einstellung ist – wie auch die anderen Nachkommen von Farrell der Stutteri G.

Außerdem wurde Filomena vor kurzem vom Hannoveraner Verband beurteilt und als „Staatsprämienstute“ ausgezeichnet und ins Hauptstutbuch aufgenommen. Mit ihrer Bewertung sowie dem Titel sicherte sie sich und Stutteri G eine Einladung zur Elitestutenschau, der Herwart von der Decken-Schau in Verden.

Filomena G

Herwart von der Decken-Schau

Die Herwart von der Decken-Schau ist die jährliche Elitestutenschau des Hannoveraner Verbandes, bei der nur die besten dreijährigen Stuten des Verbandes präsentiert werden. Filomena unterstrich ihre spektakulären Fähigkeiten in Verden, wo sie zur besseren Hälfte ihrer Klasse gehörte – vorgestellt wurde sie vom Reiter und Bereiter Carsten Vesterskov. Das Gestüt erwartet eine vielversprechende Zukunft mit der wundervollen Farrell-Tochter, die jetzt tragend von Blue Hors Monte Carlo (abstammend von Dream Boy – United) ist.

Unser Ziel mit ihr ist es, ihre Fähigkeiten noch weiter zu entwickeln und sie zu einem talentierten Dressurpferd auszubilden. Wir sind überzeugt, dass sie sich im Sport gut machen wird.
- Helene Geervliet

Drei Generationen von Stuten bei der Herwart von der Decken-Schau

Stutteri G hält neun Zuchtstuten. Zwei von den Stuten haben in diesem Jahr eine Auszeit. Vier der sieben tragenden Stuten erwarten ein Fohlen von Blue Hors Hengsten. Neben Filomena ist die Bronzemedaillenstute De Vie G, abstammend von Blue Hors Don Olymbrio – Blue Hors Don Schufro, tragend von Monte Carlo. Shanti G, abstammend von Sezaun – Salomon – Don Schufro,  ist tragend von dem Lieblingshengst Farrell. Die vierte Stute von Stutteri G, die ein Fohlen eines Blue Hors Hengstes erwartet, ist De Vies Mutter – die Silbermedaillenstute Duffyvon Don Schufro. 2016 wurde Duffy von Stutteri G bei Blue Hors erworben und ist jetzt erfreulicherweise tragend von Blue Hors Zack (Rousseau – Jazz). Von dieser Anpaarung ist viel zu erwarten! Abgesehen davon, dass es sich um ein „Hengstmatch“ handelt, welches sich als äußerst stark durch Pferde wie Sezuan, Straight Horse Ascenzione, Skovens Tzarina und weitere auszeichnet, ist es eine Anpaarung von Genen, die sich als sehr erfolgsbringend beweist.

Wenn man einen genaueren Blick auf die Blutlinien der Stuten von Stutteri G richtet, erkennt man tendenziell eine gute Mischung der Schulterfreiheit des „elektrischen KWPN-Bluts, wie bei dem Jazz-Sohn Wynton, gepaart mit der kraftvollen Hinterhand und starker Mechanik der deutschen Hengste, wie Belissimo M. Der Fokus auf eine bewusste Zucht erweist sich besonders durch Filomenas Teilnahme an der Herwart von der Decken-Schau als wertvoll.

Filomenas Einladung nach Verden ist ein Muster, dass sie ihrer Mutter Wynona G sowie ihrer Großmutter Bella Donnanachahmt. Sowohl Filomenas Mutter als auch Großmutter nahmen an der renommierten Herwart von der Decken-Schau teil. Wir waren mit Filomena und ihre Mutter hier, die beide auf unserem Gestüt gezüchtet wurden. Allerdings war es der Sprecher während der Vorstellung von Filomena, der uns darauf aufmerksam machte, dass auch Wynonas Mutter, Bella Donna, an derselben Schau teilgenommen hat. Das macht Filomena zu dritten Stute ihres Stammbaums, die bei der Herwart von der Decken-Schau vorgestellt wurde.“
– Helene Geervliet

Bei der Planung, welche Hengste mit ihren Stuten gepaart werden, berücksichtigen Helene, ihre Reiterin und Nichte Michelle Geervliet und ihr Bereiter Carsten Versterskov die Blutlinien ihrer Stuten und welche Hengste genügend Eindruck bei den Leistungsprüfungen und Hengstvorführungen auf sie gemacht haben. Die Blutlinien der Stuten begeistern auf dem Gestüt jeden Tag und erweisen sich als sehr erfolgreich. Der Zukunft von Stutteri G mit vielversprechenden Fohlen und aufregenden Reitpferden kann optimistisch entgegengeblickt werden.

De Vie G.

Hengstlieblinge und durchdachte Zucht

“Meine Nachkommen von Farrell haben sich bereits im jungen Alter als positive Entwickler präsentiert. Es ist somit kein Wunder, dass ich mich mehrfach für Nachkommen dieses Hengstes entschieden habe“ erklärt Helene.

Auf dem Gestüt wurden sowohl Farrell als auch Don Olymbrio mehr als einmal für die Stuten eingesetzt und brachten ausgezeichnete Ergebnisse und tolle Pferde mit sich. In diesem Jahr wurde Farrell erneut als Vater der Fohlen 2021 von Stutteri G ausgewählt. Zur gleichen Zeit sind zwei neue Hengste in den Zuchtplan von Stutteri G aufgenommen worden – Monte Carlo und Zack. Sowie bei Farrell passen die Blutlinien der beiden Hengste gut zu denen ihrer Stuten.

Bei Stutteri G ist es bei der Wahl des richtigen Hengstes ein wichtiger Faktor, sich in den Hengst zu verlieben. Die perfekte Anpaarung sollte für die Stute, den Züchter und den Hengst passen und allen Betroffenen das geben, was mit deren Hoffnungen und Erwartungen im Einklang steht. Für Helene und Stutteri G war das bei Monte Carlo der Fall – sein Pedigree über Dream Boy, United und Jazz spricht für sich. Im Jahr 2021 wird der 16te Nachkomme mit direkter Verbindung zu Blue Hors bei Stutteri G auf die Welt kommen.

Helene sagt fröhlich über ihre Ansprüche an die jährlichen Fohlen:
„Jeder neue Fohlenjahrgang, der hier geboren wird, ist noch besser als der vorherige!“

Duffy b. Don Schufro

Zuchtziele

Die stetige und positive Entwicklung der Fohlenjahrgänge lässt darauf hoffen, dass bald einige langjährige Zuchtträume des Gestüts in Erfüllung gehen. Ziel von Stutteri G und Helene ist es die Grand Prix Pferde, Deckhengste und Medaillen-gewinnende Stuten von morgen – sowie WBCYH Teilnehmer - zu züchten. Stutteri G bietet eine erstklassige Anlage für Fohlen, Stuten und Reitpferde und daher wird es vorgezogen, die Nachwuchspferde bis zu einem Alter von drei oder vier Jahren zu behalten, um sie dann als Reitpferd für Turniere oder Zucht zu verkaufen. Helene erwähnt allerdings auch, dass sie um die drei Fohlen jedes Jahr verkauft, wenn die Auslastung mit Fohlen am Maximum angekommen ist. „Wir vermeiden es, unseren Stall auf oberer oder unterer Ebene auszubauen.“

Die achtsame Zucht und die Wertschätzung guter Blutlinien, wie die der Silbermedaillenstute Duffy und Filomenas Mutter; Wynonas sind das, was bei Stutteri G zählt. Eine starke Fokussierung darauf, kontinuierlich mit den guten Pferden für das zukünftige Gestüt und den Sport zu züchten, bilden eine solide Basis für spannende Generationen von Pferden und Fohlen auf dem Gestüt. Das ist die harte Arbeit von Stutteri G wert – für die aktuellen G-Pferde und die der Zukunft.

Aktuelles Hengste:

Weitere Artikeln