Tag der offenen Tür 2021

Der diesjährige Tag der offenen Tür ist vorüber. Es war eine großartige Veranstaltung ausgefüllt mit der Präsentation der Hengstkollektion 2021, einigen Nachkommen und den Springhengsten des Gestüts Ask. Hier zeigen wir euch unsere persönlichen Highlights der heutigen Schau!

 

Das Video des Schau finden Sie in voller Länge am Ende dieser Seite 

Die Blue Hors ”Züchter des Jahres” Trophäe

In seiner Willkommensrede präsentierte Zuchtleiter Martin Klavsen gemeinsam mit Søren Møller Rohde vom Gestüt Ask die diesjähige Schau. Er bestätigte, dass der Tag – wieder – in Form einer Onlinepräsentation durchgeführt werden muss, aber das alles dieses Mal live übertragen wird – ohne jegliche Art von Filter. Wir hoffen, dass alle Zuschauer zu Hause so ein wenig die Atmosphäre des Tages der offenen Tür miterleben konnten.

Blue Hors Valenzo

Die Junghengste

Die zwei neusten Zugänge unserer Kollektion Spectrum, abstammend von Sezuan – Sandro Hit, und Valenzo, abstammend von Blue Hors Veneziano – Dimaggio, haben sich heute sehr gut präsentiert.

 

Spectrum wurde von Cristian Tudela Ruiz vorgestellt. Er ist ein Junghengst, der das vielgefragt Blut des Sezuan mit einer erfolgreichen Mutterlinie mit dem ”Klassiker” Sandro Hit  und dem leistungsstarken Lanciano vereint.

 

Valenzo, abstammend von unserem eigenen Veneziano ist aufgrund seines deutschen Leistungspedigree etwas ganz Besonderes. Er ist ein hochmoderner Vertreter der Vivaldi-Linie, sehr sportlich und wurde von Nanna Skodborg Merrald geritten. Sie schien sehr zufrieden mit ihrem neuen Hengst zu sein. 

Action Man Z Ask

Erstklassige Springpferde von Ask

Das Gesstüt Ask wurde hervorragend durch den Casall Ask-Sohn Cassado Ask repräsentiert. Mit Maria Bjørnkær Asferg im Sattel ”flog er während der Schau hoch hinaus”. Im Jahr 2019 war Cassado Prämienhengst mit einer 9,0 für den Gesamteindruck. Als Vierjähriger gewann Cassado das Jungpferdechampionat und mit fünf Jahren erhielt er eine 8,4 in der Qualifikation.

 

Action Man Z Ask von Action-Breaker – Calvados Z und Søren Møller Rohde zeigten uns, warum sie mit einer 8,8 die Sieger des Jungpferdechampionats 2020 waren. Action Man springt mit einer sehr überzeugenden Manier und er ist ohne Zweifel ein Spitzenpferd für die Zukunft.

Lisbeth und Martin

Züchterin des Jahres 2021 - Lisbeth Bredmose Andersen

Aufgrund der aktuellen Lage mit COVID-19 wurde Lisebeth B. Andersen die Trophäe als diesjährige Blue Hors Züchterin des Jahres im Rahmen eines Hausbesuches überreicht.

 

Zuchtleiter Martin Klavsen besuchte das Gestüt LBA in Skals, Dänemark, um Lisebeth dort mit Blumen und der wunderschönen Bronzetrophäe von Blue Hors Don Schufro zu überraschen.

 

Zusammen mit dem Züchter und Freund von Lisebeth – Esben Pedersen vom Gestüt SEM – stellten wir sicher, das Lisebeth auch zu Hause ist, wenn die Überraschung stattfinden sollte. So wurde Martin von einer sehr glücklichen und überraschten Lisebeth empfangen, als er mit der Trophäe und einem Fotografen von Blue Hors an seiner Seite bei ihr ankam.

 

Normalerweise feiern wir die Züchter, die ein erfolgreiches Jahr hinter sich haben, persönlich im Rahmen unseres „Tag der offenen Tür”. Das war in diesem Jahr leider auch nicht möglich.

Dennoch haben wir sie gefeiert – aber online mit einer Slideshow ihrer besten Nachkommen. In diesem Jahr standen WBCYH Teilnehmer, gekörte Hengste, mit Medaillen ausgezeichnete Stuten, Spitzenfohlen, Elitehengste und zahlreiche Sportpferde auf der Liste – alle abstammend von Blue Hors Hengsten.  

Die Hengste und ihre ersten Fohlen

Kingston und Nanna S. Merrald zeigten fortwährend starke Tendenzen, die sich allmählich der Arbeit nähern, die mit diesem Hengst interessant werden wird. Dass er über ein enormes Potential für die schwierigen Lektionen verfügt, wurde von Martin betont. Zwei großrahmige Nachkommen von Kingston wurden vorgestellt und insbesonders Vestermarkens Kenzo war eindrucksvoll und zeigte sich auf sehr überzeugende Weise. Eines der größten Highlights des Tages!

 

Viconte, der als Hengst aus einem extrem erfolgreichen Pedigree mit dem Welthengst Vivaldi und der Vollschwester der Spitzenstute Poetin hervorgeht, präsentierte sich mit dem deutschen Reiter Lukas Fischer in sehr guter Form. Die Vorzüge dieses Hengstes wurden dabei sehr deutlich. Zwei noch sehr junge Fohlen wurden vorgestellt – beide schienen sehr elegant vom Typ. 

 

Der Blue Hors Zack – Florencio I-Sohn Zackorado wurde von seinem ständigen Reiter Cristian Tudela Ruiz geritten. Die enorme Rittigkeit des Hengstes wurden sowohl vom Reiter selbst als auch vom erfahrenen Moderationsteam, bestehend aus Casper Cassøe und Martin Klavsen, gelobt. Martin hob auch das hohe Maß an Nobilität der zwei, im Anschluss an den Hengst gezeigten Nachkommen von Zackorado hervor.

 

Fortron, abstammend von For Romance II – Desperados, präsentierte seinen stets federnden Bewegungsablauf unter Cristian Tudela Ruiz. Auch einige Nachkommen dieses Hengstes, der Prämienhengst beim Oldenburger Pferdezucht Verband 2019 und des Dänischen Warmblutverbandes 2020 war, wurden vorgestellt. Die Nachkommen zeigten einen tollen Ausdruck, der charakteristisch zu sein scheint, für die Fohlen von Fortron, die wir bisher gesehen haben. 

 

Der KWPN Prämienhengst Monte Carlo stellte seine drei hervorragenden Grundgangarten, seinen ”starken Motor” und seine kraftvollen Bewegungen mit Cristian Tudela Ruiz im Sattel unter Beweis. Die zwei eindrucksvollen Nachkommen, die im Anschluss präsentiert wurden, zeigten sich von ihrer bester Seite mit super elastischen Bewegungen und großer Schulterfreiheit. Ein weiteres Highlight des Tages!

 

Der ”Kronprinz”, wenn Zack der ”König” ist, Farrell, abstammend von Fürstenball – Dacaprio zeigte uns selbstbewusst, woran er und seine Reiterin Nanna begonnen haben zu arbeiten. Es besteht kein Zweifel, dass die schweren Lektionen flüssig, natürlch und einfach für Farrell und Nanna sind.